R140 Vegane Pasta Cacio e Pepe

Im Original besteht Cacio et Pepe aus lediglich 3 Zutaten: Pasta, Parmesan und Pfeffer. Da veganer Parmesan aber nicht auf diese Art schmilzt, brauchen wir ein paar mehr Zutaten, doch die grundlegende Zubereitungsweise bleibt gleich. Das Originalrezept stammt aus – Überraschung, Überraschung – Italien. Die wissen halt einfach, wie man aus den einfachste Zutaten das Beste macht. Häufig werden dafür Tonnarelli und Vermicelli benutzt, natürlich könnt ihr aber jede Pasta nehmen, die ihr mögt.

R140 Vegane Pasta Cacio e Pepe

Vegane Cacio e Pepe

2 Portionen 1 Stunde

Zutaten

  • 250 g Spaghetti
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

FÜR DIE PASTE

  • 100 g Cashews (für mind. 30 Minuten in warmen Wasser eingeweicht)
  • 1 TL helle Misopaste
  • 3 EL veganer Parmesan (Rezept auf dem Blog)
  • 1 EL Öl
  • 0.5 Zitrone
  • 1 Knobauchzehe
  • Salz

Anleitung

  1. Alle Zutaten für die Parmesan-Paste in einen Standmixer geben und kräftig verrühren, bis die Paste einheitlich und dicklich ist. Sie wird nicht fließen, sollte aber dennoch leicht cremig sein. Zur Seite stellen.
  2. In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Spaghetti dazugeben und je nach Angabe etwa 8 Minuten kochen, bis die Nudeln kurz vor al dente sind. Danach eine Tasse Nudelwasser abschöpfen und das Nudelwasser abgießen, jedoch noch immer nicht alles. Lasst einen kleinen Rest des Nudelwassers im Topf.
  3. Die Cashew-Paste in den Topf geben und gut verrühren, bis sie sich im Pastawasser auflöst. Schon jetzt sollte eure Sauce bereits cremig sein. Wenn dies noch nicht der Fall ist, könnt ihr noch etwas vom Nudelwasser hinzugeben. Frischen, gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben und umrühren.
  4. Auf einem Teller servieren und nochmals schwarzen Pfeffer & mehr veganen Parmesan darübergeben.
R140 Vegane Pasta Cacio e Pepe

Veganer Parmesan

> 150g g 10 Minuten

Zutaten

  • 100 g Cashewkerne (Natur)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

Anleitung

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer. Lass das ganze so lange darin rumspringen, bis alles fein und klein ist. Wenn ein paar größere Stücken übrig bleiben, ist das gar nicht schlimm.
  2. Wenn du deinen Parmesan nicht sofort verwendet, solltest du ihn in einem Einweckglas aufbewahren. Du kannst ihn sofort über deine Pasta streuen oder für ein Pesto verwenden.
R140 Vegane Pasta Cacio e Pepe
R140 Vegane Pasta Cacio e Pepe
Julia Justus
Julia Justus

Julia Justus hat eine große Vorliebe für Tacos und ist förmlich süchtig nach Edamame. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr Lasagne.